Wir über uns Offener Treff Kursangebote Projekte Veranstaltungen Kontakte Oberzwehren Stadtteilmanagement Home
Das Frauentreffangebot richtet sich vorwiegend an die Bewohnerinnen
der Brückenhofsiedlung, aber auch an solche angrenzender Stadtgebiete. Diese unterscheiden sich in Kleidungsgewohnheiten, Alter, Sprache, kulturellem Hintergrund und in ihren Biographien stark voneinander. Gemeinsam scheint ihnen auf den ersten Blick lediglich der Lebensmittelpunkt Brückenhofsiedlung zu sein.

Unterstützt vom ehrenamtlich tätigen Vorstand und Mitarbeiterinnen des Vereins zur Förderung stadtteilbezogener Frauen- und Familienbildung e.V. setzen die Besucherinnen sich engagiert für die Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse und der ihrer Familien ein.

Seit 1985 schreibt der Frauentreff Brückenhof der Bildung eine zentrale Rolle in der Arbeit vor Ort zu. Ziel ist es, Bedingungen zu schaffen, die es Frauen und Mädchen unterschiedlichster Herkunft ermöglichen, gemeinsam zu lernen, sich gegenseitig zu unterstützen und neue Lebensperspektiven zu entwickeln, auszuprobieren und umzusetzen.

Wir über uns
Wir über uns
Projekt OBERzwehren wird UNSERzwehren
Interkulturelles Stricken im Stadtteiltreff Mattenberg

Unser Angebotsspektrum umfasst offene Treffs, Einzelberatung und Bildungsangebote, die ausgerichtet sind an der aktuellen Lebensproblematik der Mädchen und Frauen. Wir arbeiten mit kommunalen Behörden, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, therapeutischen Projekten, Schulen und Trägern der Erwachsenenbildung, Rechtsanwältinnen und Ärztinnen, Wohnungsbaugesellschaften, örtliche Wirtschaft und Anbietern im frauenspezifischen Bereich zusammen. Fester Bestandteil unserer Frauenbildungsarbeit ist die Bereitstellung von Kinderbetreuung, die auch während der Kursangebote gegeben ist.

Marmelade kochen
Marmelade kochen

Alle Ebenen unserer Einrichtung sind in ständiger Kommunikation nach innen und außen, um die Notwendigkeit unserer Arbeit in Politik und Gesellschaft deutlich zu machen. Wir verstehen uns als Fürsprecherinnen für die Belange von Frauen und Mädchen.

Finanziert werden wir über die Stadt Kassel bzw. Sponsoren.

Als gemeinnütziger, freier Träger sind wir Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.