Wir über uns Kursangebote Beratung Veranstaltungen Kontakte Stadtteilmanagement Oberzwehren Home
AFK 2008 - 2011

 

„Verbesserung der Integrationschancen für Frauen mit Migrationshintergrund“

Am 01. April 2008 startete im Frauentreff Brückenhof e.V. das Projekt „ Verbesserung der Integrationschancen für Frauen mit

Migrationshintergrund “, gefördert durch die Arbeitsförderung der Stadt Kassel GmbH.

Das Ziel der Maßnahme ist die Verbesserung der Integrationschancen für Frauen am Arbeitsmarkt durch praktische Anwendung der in einem oder mehreren Sprachkursen erworbenen Deutschkenntnisse.

Die Anleitung und Betreuung erfolgt durch die Projektleiterin und die Sozialpädagogin des Frauentreff Brückenhof.

An diesem Projekt nehmen acht Frauen im Alter zwischen 21 und 58 Jahren aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen teil.

Die Teilnehmerinnen beschäftigen sich mit unterschiedlichen kulturellen Vorhaben. Weiter werden, da die Sprachkenntnisse zur Arbeitsaufnahme nicht ausreichen, sprachliche Förderung angeboten und berufsorientierende, gemeinnützige Arbeiten ausgeübt.

Zusammen in der Gruppe vertiefen sie ihre erworbenen Deutschkenntnisse, bekommen Unterstützung bei Bewerbungsschreiben und recherchieren nach Stellenangeboten.

Parallel zu dieser theoretischen Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache initiierten die Teilnehmerinnen zwei Puppentheaterstücke. Sie erarbeiteten zwei Märchen aus zwei verschiedenen Kulturkreisen, gestalteten die einzelnen Figuren mit der Hilfe von Stoffen, Papier und Wolle, um anschließend dieses Puppentheater in der Öffentlichkeit z.B. in Oberzwehrener Kindertagesstätten zu präsentieren.

Die ersten drei Auftritte sind in 2008 bereits mit gutem Erfolg und vor allem mit guter Resonanz bei den Kitakindern absolviert worden, für 2009 sind weitere Auftritte geplant.

Als zweites Vorhaben im Frühjahr 2009 sind künstlerische Arbeiten wie Malen und Gestalten geplant. Die Frauen malen Bilder, bearbeiten diese am Computer und werden diese anschließend im Stadtteil an unterschiedlichen Orten präsentieren.

Ein mögliches drittes Vorhaben, je nach Projektverlauf, ist ein Radioprojekt mit regelmäßigen Auftritten oder auch einer einmaligen Sendung.

Öffentliche Auftritte bei verschiedenen Gelegenheiten und unterschiedlichen Situationen sollen den Frauen mehr Mut machen, ihr Selbstwertgefühl fördern und stärken.